Verabon Logo 1

Schmeckt echt

NEU IM VEGANEN KÜHLREGAL

VERABON® DER GUTE VEGANE

Unbedingt auch probieren: Veganer Edelschimmler von VERABON

SCHMECKT ECHT: VERABON®, ohne Kokosöl. Nachhaltig, Made in Germany

MIT PROTEIN

DIE NEUEN INNOVATIV-LECKEREN VEGAN-HIGHLIGHTS

Veganer Camembert
VERABON® Edelschimmler

Der erste vegane Edelschimmler, der die bekannte Genusskultur wahrhaft rein pflanzlich transformiert. Natürlich gereift, cremig im Geschmack. Das neue Echt. Frei von Kokosöl und Nüssen. Made in Germany.

VEGANER CAMEMBERT ALTERNATIVE

SCHMECKT ECHT Verabon Dahinschmelzer Tüte freigestellt
VERABON® Dahinschmelzer

Der geriebene VERABON® Dahinschmelzer eignet sich nahezu perfekt für Aufläufe, Pizza, Dahinschmelzer-Brötchen und alles, was man überbacken möchte. Und zwar wie man es sich wünscht. Frei von Kokosöl. Made in Germany.

ENTDECKEN UND GENIESSEN

VERABON ist wahrhaft gut: Vegan plus garantiert 100 % vegane Qualität ohne jegliche tierischen Spuren. Und schmeckt echt. Ein »kann-Spuren-von« gibt es bei VERABON nicht. Wir sind davon überzeugt, dass vegane Produkte wie die von VERABON wertvolle Zutaten enthalten sollten. Außerdem finden wir es wichtig, dass die Zutaten ökologisch sinnvoll sind. Deshalb sollte auch die Herkunft möglichst aus der Nähe kommen. Ganz oben steht natürlich der Genuss. Viel Spaß beim Probieren und Genießen.

SCHMECKT ECHT Verabon Highland Scheiben Verabon

Vegane Scheiben mit Charakter. Die VERABON Highland-Scheiben sind kräftig im britischen Stil.

SCHMECKT ECHT Verabon Berg Scheiben Verabon freigestellt

Alpin-würzig treiben die VERABON Berg-Scheiben den Geschmack auf die Spitze.

SCHMECKT ECHT Verabon

Fein-mild sind die VERABON Sandwich-Scheiben der Allrounder für den Alltag.

Deshalb schneidet VERABON besser ab.

Die Unterschiede

Warum wir kein Kokosöl verwenden – sondern Rapsöl

Niemand bestreitet die negativen Auswirkungen von Palmöl.

Wenige wissen allerdings, dass auch Kokosöl nicht besser abschneidet. Viele vegane Käsealternativen werden aus Kokosöl hergestellt.

Ökotest schreibt über Kokosöl: »Dass die Ölpalme einen schlechten Ruf genießt, ist umgekehrt mitverantwortlich für das gute Image der Kokospalme und den derzeitigen Kokosöl-Boom. Leider täuschen sich viele Verbraucher: Kokosöl ist nämlich nicht automatisch nachhaltiger als Palmöl.

Der Grund: Der Anbau von Kokospalmen bringt deutlich weniger Ertrag pro Fläche. Bei der Ölpalme – der weltweit ertragreichsten Ölfrucht – liegt der Ertrag bei 3,3 Tonnen Palmöl pro Hektar, bei der Kokospalme bei nur 0,7 Tonnen Kokosöl.

Im Umkehrschluss heißt das: Für die gleiche Menge Kokosöl werden deutlich mehr Fläche, aber auch mehr Wasser, Pestizide und Düngemittel benötigt. Beide Pflanzen wachsen in tropischen Regionen, die Probleme, die mit Anbau und Transport verbunden sind, sind deshalb ebenfalls vergleichbar.«

Quelle: https://www.oekotest.de/essen-trinken/Ist-Kokosoel-die-bessere-Alternative-zu-Palmoel_11123_1.html

Hinzu kommt beim Kokosöl ein unnötig langer Transportweg. Denn in Europa wachsen keine Kokosnüsse. Einige vegane Käsealternativen werden außerdem auch gar nicht regional, sondern z.B. in Griechenland produziert.

VERABON, hergestellt in Deutschland, hat sich dazu entschlossen, ganz bewusst seine Produkte mit Rapsöl statt aus Kokosöl herzustellen. Das ist deutlich besser für die Umwelt und damit auch für die Tiere. »Last but not least« nutzt das aber auch unserem eigenen Körper. Denn »Studien zeigen: Kokosöl bewirkt höhere Blutfette als Raps- und Olivenöl.« Warum das? »Kokosöl besteht zu fast 90 Prozent aus gesättigten Fettsäuren.« Quelle: https://www.quarks.de/gesundheit/ernaehrung/so-schaedlich-ist-kokosoel-wirklich/

Und das sagt die Ernährungswissenschaft zum in VERABON enthaltenen Rapsöl:

»Rapsöl ist reich an einfach ungesättigten Fettsäuren sowie Omega-3-Fettsäuren und punktet mit einem sehr geringen Anteil an gesättigten Fettsäuren. Zudem ist das Verhältnis von Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren im Vergleich zu anderen Ölen ideal, es liegt bei etwa 2:1.«

Quelle: https://www.eatbetter.de/gesunde-oele-top-7-speiseoele-zum-braten-kochen

Hinzu kommt, dass VERABON wertvolle Zutaten enthalten. Andere vegane Käsealternativen bestehen fast nur aus Kokosöl und Stärke.

Statt weit entferntes Kokosöl enthält VERABON® wertvolles Rapsöl. Besser für die Umwelt und die Gesundheit.

Das hat auch viele sensorische Vorteile. So kann der geriebene VERABON (»Dahinschmelzer«) auch perfekt eingefroren und wieder aufgetaut werden.  Der Schmelz und der Kross-Effekt sind im veganen Bereich einzigartig. Bei 180° C und genau 23 Minuten hat man einen perfekten Schmelz und eine Bräune, die Pizza-, Lasagne- und Käsebrötchenliebhaber so mögen.

Genauso kann man natürlich auch die VERABON Scheiben zum Schmelzen bringen. Jede Sorte hat ihren eigenen besonderen Charakter: Die Sandwichscheiben sind der milde Allrounder, die Bergscheiben sind etwas fester und pikanter und verschärft britisch schmecken die Highlandscheiben. Alle drei Scheibensorten schmecken im Vergleich zu herkömmlichen veganen Käsealternativen viel echter. Sie sind nicht nur in der Form rund, sondern auch geschmacklich.

Der vegane Edelschimmler ist ein Meisterwerk des veganen Fortschritts: Cremig-mild mit dieser besonderen, vom echten Edelschimmel stammenden Schärfe. Da freuen sich auch echte Camembert Experten. Auch dieses Produkt ist einzigartig, weil es nicht nachahmt, sondern es sich um echte Transformation handelt. Nur möglich durch professionelles Käsehandwerk. Ohne Nuss und Tadel.

VERABON hat Eigenschaften, die begeistern. Auch Nicht-Veganer. Die vielen Vorteile kann man schmecken und genießen, sie sind gesünder und für den Alltag einer auf Genuss basierenden veganen oder flexitarischen Ernährung abgestimmt und auch für Nichtveganer eine annehmbare Wahl. Denn VERABON, der gute Vegane kann mehr – und schmeckt echt.

Praktischer Hinweis VERABON®Dahinschmelzer kann prima eingefroren werden.

SCHMECKT ECHT Verabon Verabon auch zum Einfrieren geeignet Werb

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutz